Herzhafte Pfannkuchen

Herzhafte Pfannkuchen, natürlich vegan. Als eine tolle Mahlzeit zwischendurch sorgen sie für bunte Abwechslung auf dem Speiseplan.

Herzhafte Pfannkuchen – Zutaten für den Teig
500 g Dinkelmehl
600 ml Sojamilch
4 cl Rapsöl

5 getrocknete Tomaten
1 Hand voll schwarze Oliven
2 EL Apfelessig
Oregano, Salz und Pfeffer

Herzhafte Pfannkuchen – Zutaten für die Soße
1/2 Paprika rot
1/2 Paprika gelb
1/2 Paprika grün
2 Tomaten
1 Zwiebel
1 cl Rapsöl
100 ml Rotwein
Salz und Pfeffer

Herzhafte Pfannkuchen – Zutaten für die Salatfüllung
Rucola, Tomate, Gurke

Herzhafte Pfannkuchen – Zutaten für das Dressing
3 cl gutes Olivenöl
3 cl Apfelessig
1 gehäufter Esslöffel Senf
Agavendicksaft
Salatkräuter, Salz und Pfeffer

Für den Teig schneiden wir die getrockneten Tomaten sowie die Oliven in möglichst kleine Stücke, geben diese mit den übrigen Zutaten in eine große Schüssel und rühren ihn ordentlich durch bis es cremig ist.

Für die Soße schneiden wir die Paprika- hälften und die Zwiebel in kleine Würfel und braten sie mit etwas Öl in einer Pfanne an. Danach löschen wir alles mit Rotwein ab und geben die Tomaten in groben Stücke hinzu und kochen alles auf mittlerer Flamme so lange weiter, bis die Flüssigkeit nahezu komplett verdampft ist. Danach mit Salz und Pfeffer behutsam abschmecken.

Die Zutaten für das Dressing kommen gemeinsam in eine Tasse und werden mit der Gabel ordentlich verrührt.

Zuletzt braten wir die Pfannkuchen wie ganz gewöhnlich Pfannkuchen in der Pfanne raus. Belegen kann man sie dann ähnlich wie bei einem Döner. Erst die Soße, dann den Salat und darüber kommt noch etwas Dressing.

Dieses Rezept stammt aus dem veganen Kochbuch „einfach mal vegan Kochen…“ (17.99 Euro)
von wir-essen-gesund.de.