Nach der weltweit ersten veganen Flusskreuzfahrt im August 2014 stehen nun weitere Reisetermine für 2015 fest. Über Ostern geht es mit der für den anspruchsvollen amerikanischen Markt gebauten MS Inspire zur Tulpenblüte durch Holland und Belgien. Die TeilnehmerInnen von Europas 2. veganer Flusskreuzfahrt (01.- 07.04.2015, ab / an Amsterdam) können sich auf einen ganz besonderen Gast freuen: Dr. Mark Benecke, der bekannteste Kriminalbiologe der Welt, unterstützt den Veganismus und wird aus diesem Grund für einige Tage an Bord der MS Inspire kommen, um an einem Abend ohne Gage einen Vortrag zu halten. Neben Benecke können sich die Gäste auf weitere bekannte Gesichter freuen: Die beiden Berliner Björn Moschinski, Vegan Head Chef, und Justin P. Moore, Künstler und Autor veganer Kochbücher, werden ebenfalls an Bord sein und zum Beispiel für Talkshows und Vorträge auf die Bühne kommen.

Ende Juli 2015 kreuzt die Amadeus Silver 2 auf der Donau von Budapest nach Passau und für Dezember ist eine Silvesterkreuzfahrt geplant, die in Passau startet und endet. Der Anbieter Vegan Travel, wird die Einzelheiten der Silvesterreise auf seiner Facebookseite bekannt geben.

Die erste vegane Flusskreuzfahrt weltweit unternahm der Kreuzfahrtspezialist Kreuzfahrthammer (jetzt Vegan Travel) im August 2014. Die Reise mit der Amadeus Silver der österreichischen Reederei Lüftner Cruises führte über den Rhein von Köln nach Basel. An Bord wurden ausschließlich vegane Speisen serviert, darüber hinaus gab es eine vegane Getränkekarte und vegane Pflegeprodukte. Der Veranstalter hatte das Nachfragepotential erkannt und konnte sich erfolgreich in der Marktlücke positionieren, denn noch nie zuvor hatte es eine rein vegane Flusskreuzfahrt gegeben. Für die Idee veganer Flusskreuzfahrten konnte das Münsteraner Unternehmen den veganen Koch Björn Moschinski gewinnen. Moschinski lebt selbst seit Jahrzehnten vegan und betreibt in Berlin das vegane Restaurant „Mio Matto“. Während der Flusskreuzfahrt stand er der Küchencrew, die vom Untervegs-Team ergänzt wurde, beratend zur Seite. Bis auf die letzte Kabine war das neue Schiff ausgebucht. Mit an Bord waren auch viele Gäste, die (noch) nicht vegan oder vegetarisch leben.

Mehr Informationen bei Vegan-Travel.de

NO COMMENTS

Leave a Reply